ABARTHGIPFELTREFFEN

Franzenshöhe (2188m) am 05.+06.09.2020

Schwierige Zeiten fordern ein perfektes Jahres-Highlight!!! Trotz extremer Einschränkungen in der „Corona-Zeit“ konnten wir dennoch unser 4.Abarthgipfeltreffen vom 04. bis 07.September 2020 auf der Franzenshöhe am Stilfser Joch abhalten.

 

Nachdem schneereichen letztem AGT, konnten wir nun wieder ein perfektes Sommerwochenende genießen. Obwohl die Teilnehmeranzahl im Vergleich zum Vorjahr reduziert wurde, begrüßten wir 28 Fahrzeuge und 42 Abarthisti.

 

Nach der kurzen Begrüßung am Freitagabend, durften wir  ein perfektes Dinner mit 4 Gängen in vollen Zügen genießen. Karin Wallnöfer und ihr Team gaben alles und verwöhnten uns.

 

Am späten Abend kam es in der Hausbar zu den ersten intensiven Benzingesprächen. Und immer wieder wurde die beeindruckenden Erfahrungen aus dem letzten Sommer in Erinnerung gebracht und bei einigen leckeren Kaltgetränken die Ankunft auf der Franzenshöhe gefeiert.

 

www.franzenshoehe.com

 

 

Am Samstag stand nun die Königetappe beim AGT2k20 an. Endlich nach langer Planung und den vielen Rückschlägen, kam es zur Ausfahrt über den sechsthöchsten Alpenpass – den GAVIA* 

 

Wir starten unsere Tour kurz nach 9Uhr mit der Fahrt über den Passo Stelvio mit 2758m. Nach 21 Kehren kamen wir auf der Passhöhe an und folgten der SS38 in Richtung Bormio.

 

Vorbei an einigen Wasserfällen und der Durchfahrung unzähliger Tunnel und Kaskaden erreichten wir Bormio (1225m). Die SP29 führte uns dann zu unserem ersten Sammelpunkt in Santa Caterina Valfurva auf 1734m*.

 

Nachdem alle drei Gruppen den Zwischenstopp erreicht hatten, starten wir die gemeinsame Auffahrt auf den Gavia. Nach ca. 10Kehren erreichten wir die Passhöhe auf 2621m. Bei strahlendem Sonnenschein genossen wir die Aussicht über Lago Bianco.

 

Nun ging es über die 15 Kehren der engen Südrampe zu unserem Tagesziel in Sant'Apollonia. In der Osteria Pietra Rossa begrüßte uns Stephano Bulferetti mit seiner Familie auf ein perfektes Mittagessen. Bei knapp 20Grad und Sonnenschein konnten wir die letzten warmen Stunden im Außenbereich zur Brotzeit genießen.

 

www.osteriapietrarossa.it

 

Mit Sicherheit werden wir eines Tages wieder zu Stephano zurückkehren und bei einer erneuten Ausfahrt unsere Mittagspause verbringen.           Grazie Stephano !!!!

 

Gut gestärkt traten wir gegen zwei unseren Rückweg an. Wieder ging es über den Gavia Pass zurück. Auch wenn wir mehr, aufgrund des vielen Verkehrs, unser Anfahren am Berg verbesserten, genossen wir die tolle Landschaft. Schlussendlich absolvierten wir den Salom - Parkour durch unzählige Zweiräder wieder hinauf zum Stelvio erfolgreich.

 

Den Abschluss der Ausfahrt bildete wieder der Aufenthalt auf der Tibet, bei Christian Thoma und seinem Team. Auf 2800m über dem Meer, bei leckerem Eis und Kuchen im Schatten des König Ortlers, ging der erste Tag beim AGT2k20 nach ca. 9300Höhenmeter zu ende.

 

www.tibet-stelvio.com

 

Der zweite Tag ist standesgemäß der ruhige Tag. Nach einem reichhaltigen Frühstücksbuffet starteten wir entspannt gegen 10Uhr in Richtung Martelltal.

 

Wie schon im letzten Jahr führte uns der Weg über die SS38 abwärts vom Stilfser Joch in Richtung Prad (915m). Hier machten wir einen bei Jessica Hofer und Ihrer Tamoil Halt und versorgten unsere Scorpione perfekt.

 

www.auto-hofer-d-hofer-jessica-and-co-ohg.jimdosite.com

 

Nachdem unsere Gefährten gesättigt waren, ging es über die SS40 Richtung Meran. Im Martelltal angekommen machten wir wieder einen kurzen Halt am Zufritt-Stausee auf 1850m. Anschließend folgten wir  der Straße bis zum Ende des Martelltals (2051m), bevor wir unseren Mittagsbruch im Hotel zum See bei Familie Fleischmann zu uns nahmen.

 

www.hotelzumsee.com

 

Der Rückweg führte uns über die Schweiz, über dem Umbrail Pass (2501m), hinaus zum Stilfser Joch (2758m). Leider war der Wetterkönig nicht mehr unser Freund und begrüßte uns auf der Passhöhe mit Schneeregen.

Der Ausklang des Tages und somit der Abschluss der AGT2k20 fand dann wieder auf der Franzenshöhe statt. Nach entspannten 6000m planten wir bei einem kühlen Bier oder auch Wein schon das AGT2k21.

 

Zum Abschluss vielen lieben Dank an Karin Wallnöfer für ihre Gastfreundschaft und der Sterneküche auf der Franzenshöhe, Stefano Bulferetti in der Osteria Pietra Rossa, Christian Thoma auf der Tibet und Familie Fleischmann vom Hotel zum See für die leckere Bewirtung auf den Ausfahrten und Jessica Hofer und ihrer Tamoil Tankstelle mit dem leckeren 100Oktan. Letztendlich Dank an Frank Felzmann und Marco Werro für die tollen Fotos und Videos.

 

!!!DANKE AN ALLE ABARTH’isti!!!

 

 

 

 

 

*Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Alpenp%C3%A4sse

Aktualisierung 27.12.2020

facebook-logo.jpg
1200x630wa.png
Unbenannt.png